Termine nach Vereinbarung

Tel. 0221 2600433 oder über das Kontaktformular

Trajanstraße 37 - 39

50678 Köln

Chakren-Pulsing – Chakren pulsen

Fokus: Sakralchakra

Wie im letzten Blog beschrieben, lassen sich unsere Chakren ganz wundervoll auch ins Pulsen mit einbeziehen.

Chakren-Pulsing – Das Potenzial unserer Chakren

Meist im letzten Drittel einer Session, wenn die KörperSeeleGeistEinheit bereits schön eingeschwungen ist, bietet es sich an, auch das Chakren-Pulsen mit hinzuzunehmen! Chakren wurden erstmals im alten Indien beschrieben (das Wort „Chakra“ ist Sanskrit für „Rad“, auch als sich drehende Wirbel visualisiert). Chakren sind unsere feinstofflichen Energiezentren, durch die alle Lebenskraft strömt. Mit ihrer Hilfe gelingt es uns ein körperliches, geistiges, emotionales und spirituelles Gleichgewicht herzustellen.

Je nachdem, welches Thema sich zeigt, kann ich sehr stimmig das entsprechend zugeordnete Chakra ins Pulsen integrieren. Doch wieder ist dabei wichtig, Holistic Pulsing will nichts forcieren. Auch die Bearbeitung eines bestimmten Themas kann und möchte ich niemals erzwingen.

Erst durch die Beobachtung, die Wahrnehmung, das Annehmen, die Akzeptanz, kann ich erleben, dass ich es bin, die eine Blockade auch wieder loslassen kann – und zwar dann, wenn sie ihren Sinn, mich auf etwas aufmerksam zu machen, erfüllt hat.

In dieser neuen Form der Selbstbestimmung, erlangst Du ein wichtiges Stück Selbsterkenntnis und eine neue Freiheit – wie wohltuend, mit ein bisschen Support ist so viel Selbstheilung möglich!






Sakralchakra
Chakrenpulsing rot

Chakren-Pulsing Übersicht

Pulsen des

  • Wurzelchakras, z.B. an den Füßen oder am Kreuzbein: Ich schenke Dir Erdung und Vertrauen.
  • Sakralchakras: z. B. im unteren Bauchbereich/Beckenraum: Gerne legst Du Deine Hände selbst auf den Bereich, ich pulse subtil mit meinen Händen darüber. Kreativität, Schöpferkraft, sexuelle Energie… dürfen wieder fließen.
  • Solarplexuschakras: Auch hier legst Du Deine Hände gerne auf Deinen Solarplexus. Ich pulse sehr fein vibrierend mit meinen Händen darüber. Die damit verbundenen Themen sind z. B. eigene Stärke, Willenskraft, innere Freiheit…
  • Herzchakras: Auch hier legst Du Deine Hände gerne auf Deinen Solarplexus. Ich pulse sehr fein vibrierend mit meinen Händen darüber. Die damit verbundenen Themen sind z. B. eigene Stärke, Willenskraft, innere Freiheit…
  • Halschakras: Auch hier legst Du Deine Hände gerne auf Deinen Solarplexus. Ich pulse sehr fein vibrierend mit meinen Händen darüber. Die damit verbundenen Themen sind z. B. eigene Stärke, Willenskraft, innere Freiheit…
  • Stirnchakras: Auch hier legst Du Deine Hände gerne auf Deinen Solarplexus. Ich pulse sehr fein vibrierend mit meinen Händen darüber. Die damit verbundenen Themen sind z. B. eigene Stärke, Willenskraft, innere Freiheit…
  • Kronenchakras: Auch hier legst Du Deine Hände gerne auf Deinen Solarplexus. Ich pulse sehr fein vibrierend mit meinen Händen darüber. Die damit verbundenen Themen sind z. B. eigene Stärke, Willenskraft, innere Freiheit…

Während ich pulse, bin ich ganz in meiner intuitiven, schöpferischen Kraft. Das, was als nächstes zu tun ist, liegt klar vor mir, ich werde geführt von der Energie, die verbindend zwischen uns entstehen darf!






Sakralchakra
Chakrenpulsing rot

Chakren-Pulsing – aus meiner Praxis:

Dazu möchte ich Dir hier (anonymisiert) wieder eine Geschichte aus meiner Praxis erzählen.

Nachdem ich mich im letzten Beitrag auf das Wurzelchakra fokussiert habe, geht es heute weiter mit einem Beispiel zum Sakralchakra:

Chakren-Pulsing Beispiel

Trotz aktueller Trennungssituation wirkt sie sehr klar und stark. Im Gespräch zeigt sie sich dann auch sehr verletzlich. Immer wieder fließen Tränen, vor allem, wenn es um die Liebe zu ihrer Tochter geht und dass sie trotzdem gute Eltern sind.

Sie kann sehen, dass ihr Ex-Partner sich liebevoll um die Tochter kümmert. Wenn es um das Verhältnis zu ihr geht, zeigt sich eine gewisse Härte und auch Enttäuschung: sie wünscht sich mehr Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und vor allem auch sexuelle Liebe.

Im Pulsen wird es darum gehen, wie sie sich selbst den Raum dafür schaffen kann.

Es zeigt sich, dass ihre rechte Seite stark ausgeprägt ist. Nach dem Pulsen erwähnt sie selbst, dass sie hier einen deutlichen Unterschied gespürt hat, auch wenn sie das Konzept (rechte Körperseite männliche Qualitäten linke Körperseite weibliche Qualitäten) noch nicht kennt.

Sie erwähnt dann, dass all‘ ihre größeren körperlichen Verletzungen stets auf der rechten Seite waren.

Vielleicht, um sie immer wieder auf das Verletzlich Sein hinzuweisen? Als Scheidungskind, Führungskraft… ist sie es gewohnt, grundsätzlich stark zu sein.

Über das Pulsen können wir ihr einen Weg ebnen, die linke weibliche Seite mehr wahrzunehmen und zu integrieren, ihre Selbstliebe zu stärken, auch in sexueller Hinsicht.

Wichtig ist die Stärkung, Öffnung, Harmonisierung der unteren Chakren: Vertrauen in die Wurzel als Basis, um sich dann in einer schöpferischen Kraft neu zu entdecken und anders lieben zu lernen.

Auf den Tag genau neun Monate nach ihrem ersten Termin kam sie wieder – wie passend für ihre Themen!

Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass sie – auch wenn auf sexueller Ebene nichts läuft – doch weiterhin mit ihrem Mann und ihrer Tochter zusammenleben wird. Das nährt bei ihr das Bedürfnis der eingefrorenen, befruchteten Eizelle doch noch das Leben zu schenken und den Versuch zu wagen.

Das Coaching-Gespräch vorab verlief recht schleppend. Sie bewegt viel im Kopf, dreht sich im Kreis…

So war es hilfreich bald zum Pulsen überzugehen!

Es war wundervoll zu sehen, wie sehr sie sich hingeben und einlassen konnte – danke für dieses Vertrauen!

An den Füßen dann brach ein regelrechtes Schluchzen aus ihr heraus. Es war so erleichternd, wie sie ihre Gefühle zum Ausdruck bringen konnte – auch Wut ist da, meinte sie. Schön, wenn das alles so fühlbar wird!

Der verletzlichen Seite mehr Raum schenken, ihre Berechtigung geben. Die Starke ist eh da!

Intuitiv bat ich sie die Hände diamantförmig auf ihren Unterbauch zu legen (dort, wo energetisch das Sakralchakra verortet ist). Ich legte meine Hände auf ihre Hände und begann zu pulsen – sehr subtil, völlig ausreichend!

Auch als ich irgendwann weiterging, ließ sie ihre Hände bis zum Schluss liegen – es schien ihr gut zu tun!

Mir kamen die Worte: das ist jetzt das Fundament Deines Tempels! Schönes Bild, meinte sie!

Und das schrieb ich ihr noch im Nachklang:

Wann immer es passt, lege die Hände auf Deinen Unterbauch und spüre: welche Bedürfnisse sind da? Dann erfülle Dir selbst jeden Tag einen Wunsch. Du bist wichtig!

Das, was durch das Pulsen möglich wird, lässt sich kaum in Worte fassen. Du bist herzlich eingeladen, es selbst zu erfahren und Dir Dein eigenes Bild zu machen…

Schau Dir gerne meine Chakren-Meditation „Geschenke einsammeln“ an. So kannst Du ganz einfach, zwischendurch, ohne viel Zeitaufwand, etwas Wesentliches für DICH tun!